Warum gibt es nur Audio-Wiedergabe (kein Video), wenn ich einen Film auf meinem Tisch/Telefon ansehe?

Folgen

Bestimmte Codecs (meistens Codecs von Drittanbietern) verwenden Hardware-Overlay (oder Hardwarebeschleunigung) für das Rendern von Videos. Diese Situation führt dazu, dass der Splashtop Streamer den Desktop-Bildschirm nicht korrekt über die Microsoft® Windows® Screen-Capture-APIs erfassen kann. In diesem Fall können Sie versuchen, die Einstellung der Codecs zu ändern.

Beispielsweise:

  1. Im Media Player Classic sollte die Aktivierung von VMR-7 (randlos) oder VMR-9 (randlos) in den Optionen für die Wiedergabeausgabe helfen. Siehe dieses Thema: http://wiki.digital-digest.com/index.php/Media_Player_Classic:_Hints_and_Tips für detaillierte Informationen.
  2. Im Media Player, Tools --> Registerkarte "Leistung" --> Schaltfläche "Erweitert" --> deaktivieren Sie in ver9 (XP) die Option Overlays unter Videobeschleunigung verwenden. Oder deaktivieren Sie in ver11(Vista/Win7) das Kontrollkästchen Overlays unter DVD-Video verwenden.
  3. Gehen Sie im VLC-Player zu Extras --> Einstellungen --> Video und deaktivieren Sie die Option Videoausgabe beschleunigen. Starten Sie dann VLC neu.
  4. Drücken Sie im GOM-Player F5, um das Setup-Fenster zu öffnen. Wählen Sie unter Video/Ausgabe --> VMR7 oder VMR9.


Wenn Sie andere Mediaplayer verwenden, können Sie alternativ versuchen, die Rendering-Funktionen von Direct X™ abzuschalten oder die Hardware-Beschleunigung zu deaktivieren.

0 von 0 fanden dies hilfreich