Virtuelle Anzeige

Bei der virtuellen Anzeige handelt es sich um eine Funktion, mit der Sie Ihren Monitor um bis zu zwei zusätzliche virtuelle Anzeigen erweitern oder Probleme mit der monitorlosen Anzeige beheben können.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Funktion derzeit in einer experimentellen Phase befindet.

 

Die virtuelle Anzeige ist verfügbar für

 

Anforderungen

  • Windows 10 oder höher
  • Splashtop-Streamer, Version 3.6.0.0. oder neuer 
  • Virtuelle Maschinen (VMs) werden nicht unterstützt
  • Nur mit GPUs der Hersteller Intel, AMD und Nvidia kompatibel

 

Unterstützte Auflösungen

3840 x 2160
3840 x 1600
2560 x 1440
2560 x 1080
1920 x 1200
1920 x 1080
1600 x 1200
1600 x 900
1440 x 900
1400 x 1050
1280 x 1024
1280 x 960
1280 x 800
1280 x 720
1024 x 768
800 x 600

 

Erste Schritte

  1. Öffnen Sie „Splashtop-Streamer“ > „Erweitert“ > „Virtuelle Anzeige“ Virtual display01_en-us.png.
  2. Klicken Sie auf „Einstellungen für die virtuelle Anzeige konfigurieren“.
  3. Das Konfigurationsfenster für die virtuelle Anzeige wird angezeigt:
    Virtual display02_en-us.png
  4. Installieren Sie den Treiber der virtuellen Anzeige.
  5. Wählen Sie die Auflösung für die virtuelle Anzeige aus, und klicken Sie dann auf „addicon_en-us.png".
    Virtual display02_en-us.png
    Wenn Sie die erstellte virtuelle Anzeige entfernen möchten, wählen Sie die Auflösung aus, und klicken Sie auf „trashcanicon_en-us.png":
    .
  6. Klicken Sie auf „Windows-Anzeigeeinstellungen“, wenn Sie die Anordnung der Anzeigen anpassen möchten.
    Virtual display05_en-us.png
    windows display settings_en-us.png

Fehler beim Hinzufügen eines Monitors

Der Treiber für die virtuelle Anzeige unterstützt nur GPUs von Intel, AMD und Nvidia.

 

Einschränkung nach dem Abmelden von Windows-Konten

Beim Abmelden von einem Windows-Konto:
Virtual display07_en-us.png

  1. Erstellte virtuelle Anzeigen werden entfernt.

  2. Sie klicken auf „Einstellungen für virtuelle Anzeige konfigurieren“, aber es passiert nichts.

    Wenn Sie nach der Abmeldung versuchen, im Splashtop-Streamer auf „Einstellungen für die virtuelle Anzeige konfigurieren“ zu klicken, wird das Konfigurationsfenster für die virtuelle Anzeige möglicherweise nicht wie erwartet geöffnet. Um dieses Problem zu beheben, starten Sie den Splashtop-Streamer neu, und versuchen Sie den Konfigurationsprozess erneut abzuschließen.

Deinstallieren des Treibers für die virtuellen Anzeige, wenn Ihre Testversion/Ihr Abonnement abgelaufen ist

  1. Wechseln Sie auf dem Streamercomputer zu diesem Dateipfad:
    C:\Programme (x86)\Splashtop\Splashtop Remote\Server\Driver\LciDisplay
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „install_driver64.bat“ (für 64-Bit-Betriebssysteme) oder „install_driver.bat“ (für 32-Bit-Betriebssysteme) und führen Sie sie als Administrator aus.
    Virtual display06_en-us.png

 

Für Benutzer, die unser virtuelles Beta-Anzeigetool getestet haben

In der Vergangenheit haben wir auf Anfrage ein zusätzliches virtuelles Beta-Anzeigetool angeboten. Beachten Sie, dass nach dem Update auf Splashtop-Streamer, Version 3.6.0.0 alle virtuellen Anzeigen, die zuvor mit dem älteren Tool erstellt wurden, deaktiviert werden. Konfigurieren Sie diese Anzeigen mithilfe unserer neuen Funktion neu.

 

Wenn Sie weitere Fragen zur virtuellen Anzeigefunktion haben, können Sie gerne über diesen Link ein Ticket erstellen: https://support-splashtopbusiness.splashtop.com/hc/en-us/requests/new

14 von 22 fanden dies hilfreich